Research InfoSystem
Hosted by ProClim-, Swiss Academy of Sciences

a+

Swiss Academies of Arts and Sciences
Akademien der Wissenschaften Schweiz
Académies suisses des sciences


www.akademien-schweiz.ch


Type of Structure: organisation / agency
Regional Scope: national in the area: Switzerland / Europe
Parent Organisations:
Child Organisations: a+Ressourcen, KFPE, SAGW, SAMW, SATW, Science-et-Cité, SCNAT, SKP, TA-SWISS, td-net, WG-Energie
No more in operation: WG-Ressourcen
Duration : 2006 to present
Contact Address: more than one office contacts are defined

holding an official function in a+

General information and objectives

Der Verbund «Akademien der Wissenschaften Schweiz» umfasst die Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT), die Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW), die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) und die Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW). Ihre Zusammenarbeit konzentriert sich auf die Kompetenzbereiche Früherkennung, Ethik und Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft.
Wissenschaft und Bildung sind die wichtigsten Ressourcen der Schweiz im internationalen Wettbewerb. Die notwendigen Investitionen ins Wissenschaftssystem hängen vom Vertrauen der Bevölkerung in die wissenschaftlichen Errungenschaften und deren Nutzen für die Gesellschaft ab. Wissenschaftliche Erkenntnisse sollen und müssen zum Wohle aller eingesetzt werden; dies jedoch immer in der kritischen Auseinandersetzung mit Gesellschaft und Politik und mit deren Einverständnis. Die wissenschaftlichen Akademien der Schweiz setzen sich gezielt für einen gleichberechtigten Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft ein und beraten Politik und Gesellschaft in wissenschaftsbasierten, gesellschaftsrelevanten Fragen.
Die Akademien sind einem offenen und pluralistischen Wissenschaftsverständnis verpflichtet. Sie vertreten die Wissenschaften institutionen- und fachübergreifend.
In der wissenschaftlichen Gemeinschaft verankert haben sie Zugang zu Expertise und Exzellenz und bringen Fachwissen in zentrale politische Fragestellungen ein. In einer langfristigen Perspektive engagieren sie sich gemeinsam für transdisziplinäre Fragen in folgenden Themenfeldern:
  • Sie leisten Früherkennung gesellschaftlich relevanter Themen im Bereich Bildung, Forschung und Technologie.
  • Sie engagieren sich für die Wahrnehmung ethisch begründeter Verantwortung in Gewinnung und Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse.
  • Sie schlagen Brücken zwischen den Wissenschaften, Politik und Gesellschaft.


For further details, link to the a+ Home Page

Last update: 1/18/13
Source of data: ProClim- Research InfoSystem (1993-2017)

Go Back