Wipf Sonja

Jungwald und Verbisssituation in den Gebieten Val Trupchun und Il Fuorn (Schweizerischer Nationapark)

Project Number: CH-2215
Project Type: Permanent/Monitoring_Project
Project Duration: 01/06/1992 - 12/09/2039
Funding Source: other ,
Leading Institution: SNP
Project Leader: Dr. Sonja Wipf
Head of Research and Monitoring
Forschung und Monitoring
Schweizerischer Nationalpark
Chastè Planta-Wildenberg
Runatsch 124
7530 Zernez
Phone: +41 (0) 81 851 41 29
e-Mail: sonja.wipf(at)nationalpark.ch
http://www.nationalpark.ch
Metadata: https://www.parcs.ch/snp/mmd_fullentry.php?docu_id=7384

related to this project.
for which the project has a relevance.


Research Areas:
Biodiversity

Disciplines:
forestry
zoology
engineering sciences
general biology


Leading questions:
Die Val Trupchun und das Gebiet Grimmels - Il Fuorn sind Hauptuntersuchungsgebiete des SNP Huftiere in einem alpinen Lebensraum. In der Val Trupchun ist in den Jahren 1991 und 1992 im Rahmen des Projekts UWIWA eine Verbiss und Wildschadenaufnahme durchgeführt worden. Im Gebiet Grimmels - Il Fuorn fehlt eine solche. Mit dieser Arbeit soll die Aufnahme in der Val Trupchun wiederholt und in Grimmels - Il Fuorn eine Grundlage gelegt werden. Das Stichprobenraster muss so ausgelegt sein, dass im Gebiet Il Fuorn auch jährlich Aufnahmen gemacht werden können. Die Untersuchungen der Raumnutzung der Gämsen zeigt nämlich, dass der Wald im Winter unterschiedlich genutzt wird und somit der Einfluss auf die Waldentwicklung ganz unterschiedlich sein kann.

Publications:
MEYER, D.L. & F. FILLI (2006): Sommer- und Wintereinstandsgebiete von weiblichen Rothirschen Cervus elaphus im Schweizerischen Nationalpark. In: FILLI F. & W. SUTER (eds.): Huftierforschung im Schweizerischen Nationalpark. Nat.park-Forsch. Schweiz 93: 79-103.



Last update: 6/8/21
Source of data: ProClim- Research InfoSystem (1993-2022)
Update the data of project: CH-2215

Go Back