Droujko Jessica

Wassertrübungsmessung im Spoel zur Identifizierung der Sedimentwelle

Project Number: CH-7195
Project Type: Dissertation
Project Duration: 11/06/2021 - 01/07/2022
Funding Source: other ,
Leading Institution: ETH Zürich
Project Leader: Jessica Droujko
Institut für Umweltingenieurwissenschaften (IfU)
ETH Zürich
HIL D 22.2
Stefano-Franscini-Platz 5
8093 Zürich
Phone: ; +41 (0) 44 633 38 13
FAX: +41 (0) 44 633 10 61
e-Mail: droujko(at)ifu.baug.ethz.ch
http://www.ifu.ethz.ch/

related to this project.
for which the project has a relevance.


Research Areas:
Landscape

Disciplines:
environmental sciences


Abstract:
Zur Messung der Sedimentwellenausbreitung werden wir entlang der Spoel 8 Trübungssensoren an vier verschiedenen Standorten installieren (zwei Sensoren pro Standort). Die Sensoren werden an einem Metallstab befestigt, der an einem im Fluss sitzenden Baum befestigt wird. Der Stab wird auch ins Flussbett gehämmert (wenn dies nicht erlaubt ist, dann befestigen wir die Sensoren einfach an Bäumen). Dies geschieht am Tag vor der Flut. Am Tag des Hochwassers messen die Sensoren die Wassertrübung und wir nehmen stündlich 300 ml Wasserproben an den vier Standorten. Anschließend werden wir sämtliches Material aus dem Spoel entfernen. Zurück in unserem Forschungsinstitut (ETH) werden wir die Wasserproben filtern und die Trübungssensoren auf die Sedimentkonzentration kalibrieren. Wir werden diese high spatial und temporal Daten verwenden, um die Sedimentwellenausbreitung entlang der Spoel zu untersuchen und wie/wo sich die Sedimente ablagern.


Last update: 4/7/22
Source of data: ProClim- Research InfoSystem (1993-2022)
Update the data of project: CH-7195

Go Back