Uehlinger Urs

Auswirkungen künstlicher Hochwasser (Spöl, Schweizerischer Nationalpark)

Project Number: CH-1630
Project Type: Research_Project
Project Duration: 05/01/2000 - 12/31/2030
Funding Source: EAWAG ,
Project Leader: Dr. Urs Uehlinger
(retired)
.
Phone: +41 (0) 44 823 51 73

related to this project.
for which the project has a relevance.


Research Areas:
Biodiversity

Disciplines:
hydrology, limnology, glaciology
environmental sciences

Keywords:
rivers
running water

Abstract:
Im Zentrum dieses Projektes steht die Frage nach den Auswirkungen von Abflusspulsen auf benthische Lebensgemeinschaften (Algen, Invertebraten) in einem subalpinen Fliessgewässer.
Die Staumauer von Punt da Gall veränderte das ursprüngliche Abfluss- und Störregime im unterliegenden Gewässerabschnitt vollständig; Restwasser wird mit einer konstanten Rate dottiert, Hochwasser fehlen weitgehend. Dies selektioniert Wasserpflanzen und Invertebraten, die an konstante Abflussverhältnisse angepasst sind.

Die geplanten künstlichen Spöl-Hochwasser werden Habitatsbedingungen verändern und sich auf die Struktur der benthischen Biozönosen auswirken. Wir erwarten, dass sich nach einem solchen Ereignis die Algen udn ein Grossteil der Invertebraten relativ rasch erholen werden. Wir nehmen aber an, dass das veränderte Abfluss-(Stör)regime die Struktur der benthischen Lebensgemeinschaft (Pflanzen und Tiere) längerfristig verändern wird. Die Individuen dichten hochwasserempfindlicher Arten (z.B. Gammarus oder Moose) werden geringer oder die ARten verschwinden ganz.

Publications:
Peric, M.S., Jolidon, C., Uehlinger, U., Robinson, Ch. 2015. Long-term ecological patterns of alpine streams: An imprint of glacial legacies. Limnology and Oceanography, 00, 2015.

Liste aller Publikationen zum Projekt


Last update: 8/18/17
Source of data: ProClim- Research InfoSystem (1993-2020)
Update the data of project: CH-1630

Go Back