Allgöwer Britta

Zur Feuer- und Störungsgeschichte der Wälder des Schweizerischen Nationalparks
History of fires and disturbances in the forsest of the Swiss National Park


Project Number: CH-2223
Project Type: Master
Project Duration: 09/01/2002 - 06/30/2004 project completed
Funding Source: other ,
Project Leader: Dr. Britta Allgöwer


e-Mail: britta.allgoewer(at)academiaraetica.ch

related to this project.
for which the project has a relevance.


Research Areas:
Biodiversity

Disciplines:
general biology
forestry and agricultural sciences

Keywords:
forest fires
disturbaces
protection
fire history

Leading questions:
Diese Diplomarbeit soll dazu beitragen, das vorhandene Wissen über die Bedeutung von Feuer in den Wäldern des Parks zusammenzutragen und mit neuen Erkenntnissen zu ergänzen. Aufbauend auf Erfahrungen aus Nordamerika soll eine Methode entwickelt werden, die es möglich macht, die in Bäume gespeicherte Information über historische Ereignisse zu erfassen und mit einfachen Mitteln auszuwerten.
Im Vordergrund steht eine qualitative Charakterisierung von Störungen, wobei Waldbrände speziell interessieren. Mit Hilfe dendrochronologischer Methoden sollen Ereignisse auch datiert werden können. Die Resultate der Untersuchungen sollen zu einer Beschreibung des Feuerregimes zusammengetragen werden (evtl. für kleinere Teilgebiete). Dabei interessiert, ob eine Aussage über die einzelnen Komponenten Frequenz, Ausdehnung, Intensität und Ursache gemacht werden kann.
Bei der Beschreibung der Ursache wird hier bewusst auch der Mensch als Ursache von Bränden miteinbezogen (im Gegensatz zu anderen Definitionen des Begriffs Feuerregime), weil es wegen der ‹berlagerung menschlicher und natürlicher Prozesse im Gebiet des Parks kaum möglich sein wird, ein rein natürliches Feuerregime zu erforschen. Allenfalls kann der Einfluss des Menschen auf das Feuerregime anhand von Vergleichen mit anderen Regionen oder mit Erkenntnissen aus der prähistorischen Feuergeschichte (Stähli, in Vorbereitung) genauer abgeschätzt werden.
Die (natürlichen) Faktoren, die das Feuerregime steuern, sollen in dieser Arbeit nicht explizit behandelt werden.
Die eigentliche Aufgabe wird dann darin bestehen, ausgehend vom historischen Feuerregime, Aussagen über das aktuelle (im 20. Jh., wo der Mensch als Landnutzer wegfällt) oder zukünftige Feuerregime machen zu können.


Publications:
Bur M 2006: Verbrannt oder Geschlagen? Zur Vegetations- und Störungsgeschichte des Schweizerischen Nationalparks, Diplomarbeit Geographisches Institut, Universität Zürich.



Last update: 12/16/16
Source of data: ProClim- Research InfoSystem (1993-2020)
Update the data of project: CH-2223

Go Back