Haller Ruedi

Besuchermonitoring SNP
Visitor survey in the Swiss National Park


Project Number: CH-3862
Project Type: Permanent/Monitoring_Project
Project Duration: 01/01/1990 - ?
Funding Source: other ,
Project Leader: Dr. Ruedi Haller
Leiter
Forschung und Geoinformation
Schweizerischer Nationalpark
Chastè Planta-Wildenberg
7530 Zernez
Phone: +41 (0) 81 851 41 11
FAX: +41 (0) 81 851 41 12
e-Mail: rhaller(at)nationalpark.ch
http://www.nationalpark.ch
Metadata: http://www.parcs.ch/snp/mmd_fullentry.php?docu_id=7376

related to this project.
for which the project has a relevance.


Research Areas:
Monitoring

Disciplines:
Legal and Social sciences, Economics
Social geography and Ecology

Keywords:
Besuchermonitoring

Abstract:
Im Schweizerischen Nationalpark wurden während der Saison 2007 mit acht automatischen auf Vibration reagierenden Zählsystemen die Besucherzahlen erhoben. Die Genauigkeit der Datenerhebung wurde während drei Phasen mit mehreren Kalibrierzählungen überprüft und nötigenfalls Anpassungen an der Installation der Zählsysteme vorgenommen. Anhand der Kalibrierzählungen konnte der standortabhängige Kalibrierfaktor errechnet und der Systematische Zählfehler eliminiert werden. Mit der angewendeten Methodik lassen sich das Besucheraufkommen und deren Verteilung auf die Teilgebiete und über die Zeit relativ genau abschätzen.
Die Methodik für den Einsatz von vibrationssensitiven Zählsystemen sowie die Zählgenauigkeit konnte im Rahmen des Projektes verbessert werden. Die mittlere Abweichung lag signifikant unter 10% der manuell gezählten Überschreitungen. Die richtungsgetrennten Aufnahmen waren deutlich ungenauer und die Abweichungen sehr unkonstant.
An den acht Zählstandorten wurde ein Besucheraufkommen von 94'000 Personen während der Saison 2007 eruiert. Mit diesen Zählstandorten konnte jedoch nicht das Besucheraufkommen auf dem ganzen Wegnetz des Nationalparks erhoben werden. Das nicht erfasste Besucheraufkommen wurde aufgrund von weiteren Informationen, z.B. Übernachtungszahlen Chamanna Cluozza, und aus Erfahrungen der Nationalparkmitarbeitenden geschätzt. Das auf diese Weise bestimmte Besucheraufkommen für den ganzen Nationalpark belief sich in der Saison 2007 auf rund 125'000 Personen.
Die räumlich-zeitliche Verteilung der Besuchenden stimmte überwiegend mit vorangehenden Untersuchungen überein. Das deutlichste zu beobachtende Einzelphänomen betraf das Besucheraufkommen zur Hirschbrunft im September im Val Trupchun.

Publications:
Millhäusler A. 2015. Besucherzählung 2014 Schweizerischer Nationalpark. Vergleiche und Analysen der Besucherzahlen des SNP-Jubiläumsjahres. Schlussbericht.
pdf Schlussbericht

Rupf, R., Haller, R. 2009. Besucherzählung Schweizerischer Nationalpark. Schlussbericht.
pdf Schlussbericht

Millhäusler, A. et al. 2016. Publicity, economics and weather Changes in visitor numbers to a European National Park over 8 years. In: Journal of Outdoor Recreation and Tourism, 16, 50-57.

6th Symposium for Research in Protected Areas, 2 to 3 November 2017, Faculty of Natural Sciences, University of Salzburg, Austria:
ANDERWALD, P., MILLHÄUSLER, A., HAENI, M. & HALLER, R.M.: Rain, cost or publicity – what determines variation in visitor numbers to the Swiss National Park?


Last update: 12/5/19
Source of data: ProClim- Research InfoSystem (1993-2020)
Update the data of project: CH-3862

Go Back