Haller Ruedi

Vorprojekt Atlas des Schweizerischen Nationalparks: 100 Jahre Umweltbeobachtung im Schweizerischen Nationalpark
Conceptual Preproject Atlas of the Swiss National Park: 100 years environmental survey in SNP


Project Number: CH-4257
Project Type: synthesis project
Project Duration: 10/01/2009 - 12/31/2011 project completed
Funding Source: other ,
Project Leader: Dr. Ruedi Haller
Leiter
Forschung und Geoinformation
Schweizerischer Nationalpark
Chastè Planta-Wildenberg
7530 Zernez
Phone: +41 (0) 81 851 41 11
FAX: +41 (0) 81 851 41 12
e-Mail: rhaller(at)nationalpark.ch
http://www.nationalpark.ch

related to this project.
for which the project has a relevance.

Disciplines:
environmental sciences


Abstract:
TEILPROJEKT „REDAKTIONELLE VORBEREITUNG“
ZIELE Das Projekt „Redaktionelle Vorbereitung des „Atlas des Schweizerischen Nationalparks“, welches der Zigerli-Hegi-Stiftung beantragt wird, hat die folgenden Ziele: • Erarbeitung des Konzepts für den „Atlas des Schweizerischen Nationalparks“ in Bezug auf Inhalt, Redaktion, Gestaltung und Druck • Erstellung einer Redaktionsdatenbank zur Integration der notwendigen Grundlagen • Erarbeitung von Beispielblättern zum Atlas, welche die Gestaltung des Atlasses aufzeigen. • Sicherung der Finanzierung der redaktionellen Hauptarbeit sowie des Drucks des Atlasses. Bereich Rauminformation Schweizerischer Nationalpark Projektantrag SNP für die Zigerli-Hegi-Stiftung 2009
ERWARTETE ERGEBNISSE Nach Abschluss des Teilprojektes stehen die folgenden Ergebnisse zur Verfügung und können weiter genutzt werden: • Bericht zum Konzept des „Atlas des Schweizerischen Nationalparks“ • Redaktionsdatenbank, welche anschliessend weitergeführt werden kann. • Beispielblätter, welche die gestalterische Umsetzung des Atlasses aufzeigen. • Anträge an weitere Finanzgeber, welche die Weiterarbeit des Gesamtprojektes bis hin zur Drucklegung sichern. VORGEHEN Folgende Grundfragen müssen im Laufe des Projektes beantwortet werden: • An welche Zielgruppe wendet sich das Produkt? • Welche Daten wurden im SNP erhoben? Inwiefern sind diese repräsentativ für das Gebiet und können aussagekräftig dargestellt werden? • Welche Themen sollen behandelt werden? • Welchen Umfang soll das Produkt haben? • Wie wird der Inhalt strukturiert? (ein möglicher Ansatz ist im Anhang aufgelistet) • Redaktion: Wie und in welchem Umfang werden die Informationen vermittelt? Welches Verhältnis haben Texte, Bilder, Karten? Anschliessend folgt die Detailplanung der redaktionellen, kartographischen und graphischen Arbeit. Dazu wird mit dem Aufbau einer Redaktionsdatenbank begonnen. Diese erlaubt das einfache Redigieren und Editieren von Texten sowie die Zuordnung von Bildmaterial. Es ist zu testen, ob auf eine konventionelle Lösung „ab Stange“ zurückgegriffen, oder ob ein eigenes Instrument eingerichtet wird. Betreffend das Layout werden verschiedene Vorschläge mit unterschiedlicher Graphiksoftware entwickelt. Nach Abschluss der Konzeptionsphase und der Produktion von Layoutvorschlägen werden Offerten bei spezialisierten Druckereien eingeholt und Probedrucke durchgeführt. Parallel dazu werden Finanzierungsanträge mit einem provisorischen Budget, einem Projektbeschrieb sowie einem einfachen, anschaulichen Printout-Produkt bei ausgewählten möglichen Geldgebern eingereicht.


Last update: 12/23/16
Source of data: ProClim- Research InfoSystem (1993-2020)
Update the data of project: CH-4257

Go Back