Backhaus Norman

Wertschöpfungsstudie UNESCO Biosfera Val Müstair ParcNaziunal 2012
Added values of UNESCO Biosphere Val Müstair and Swiss Naional Park


Project Number: CH-4742
Project Type: Mission/Management Oriented Project
Project Duration: 04/01/2012 - 03/31/2013 project completed
Funding Source: other ,
Project Leader: Prof. Norman Backhaus
Geographisches Institut - Human Geography
Universität Zürich
Winterthurerstr. 190 - Irchel
8057 Zürich
Phone: +41 (0) 44 635 51 72 ; +41 (0) 44 635 51 11
FAX: +41 (0) 44 635 68 48
e-Mail: norman.backhaus(at)geo.uzh.ch
http://www.geo.uzh.ch

related to this project.
for which the project has a relevance.


Research Areas:
Economy

Disciplines:
Economics
Legal and Social sciences, Economics
Social geography and Ecology


Abstract:
«Wieviel Einkommen generiert die UNESCO Biosphäre Val Müstair-Parc Naziunal durch den Tourismus und den Betrieb?» ist eine Frage, die für die Standortbestimmung der Biosfera Val Müstair (BVM) wie auch für den Nationalpark (SNP) wichtig ist. Die ersten quantitativen Studien, die sich mit dieser Frage in Bezug auf den Nationalpark befasst haben, gehen auf die 1990-er Jahre zurück (Küpfer, 1998, 2000a, 2000b, Elsasser, Steiger, & Scheurer, 1995, Steiger 1993). Seither haben sich die Verhältnisse geändert, zudem ist die UNESCO Biosfera Val Müstair Parc Naziunal ins Leben gerufen worden, so dass die Zahlen aus den 1990-er Jahren nicht einfach «hochgerechnet» werden können. Eine neue Studie, die Vergleiche mit den früheren Ergebnissen ermöglicht, ist also angebracht. Diese sollte jedoch nicht nur das Ausgabeverhalten von Touristinnen und Touristen ermitteln, sondern auch Auskunft über Rolle und Präferenz von Labels geben können.

Im Sommer 2011 wurde in der UNESCO Biosphäre Entlebuch (UBE) unter der Leitung von Florian Knaus eine an Küpfer anknüpfende Studie durchgeführt, auf die aufgebaut werden kann (die Auswertungen stehen gemäss Knaus kurz vor ihrem Ende). Ein Vergleich der beiden Biosphären ist dabei wünschenswert, auch um daraus allgemeine Erkenntnisse gewinnen zu können, die für die Parklandschaft Schweiz und deren Monitoring wichtig sein können. Dies ist das übergeordnete Forschungsinteresse an dieser Studie.

Die Studie wird im Rahmen eines sog. integrativen Projektes (IP) mit Studierenden des Geographischen Instituts (GIUZ) der Universität Zürich (UZH) durchgeführt. Das IP übernimmt den wesentlichen Teil der Koordination und führt neben der Touristenbefragung zwei weitere Untersuchungen durch, in denen die Rolle des Biosphärenreservates als Arbeitgeber und die Wahrnehmung spezifischer Aspekte des SNP beforscht werden.

Die Studie umfasst drei Teilprojekte:
Teilprojekt 1 («Wertschöpfung»): Befragung zum Ausgabeverhalten von Touristen (Priorität 1)
-> u.a. Wiedeholung Küpfer 2000
Teilprojekt 2 («Arbeitgeber»): Rolle des Biosphärenreservats als Arbeitgeber (Priorität 2)
-> u.a. Wiedeholung Steiger 1993
Teilprojekt 3 («Wahrnehmung»): Wahrnehmung der Attraktivität des SNP (Priorität 3)
-> Wiedeholung Hunziker 1997






Leading questions:


PDF: http://www.geo.uzh.ch/fileadmin/files/content/abteilungen/human/Publikationen/Wertschoepfung_SNP-BVM_2013.pdf

Publications:
Backhaus N., Buser C., Butticaz M., Jorio D., & Speich M. (2013). Wirtschaftliche Auswirkungen des Sommertourismus im UNESCO Biosphärenreservat Val Müstair Parc Naziunal (p. 56). Zürich: Schriftenreihe Humangeographie Vol. 27.
pdf Bericht


Last update: 3/9/18
Source of data: ProClim- Research InfoSystem (1993-2020)
Update the data of project: CH-4742

Go Back