Anderwald Pia

Fledermausinventar im Schweizerischen Nationalpark
Bat survey in the Swiss National Park


Project Number: CH-4930
Project Type: Research_Project
Project Duration: 05/13/2013 - 12/31/2016
Funding Source: other ,
Project Leader: Dr. Pia Anderwald
Schweizerischer Nationalpark
Schloss Planta-Wildenberg
7530 Zernez
Phone: ; +41 (0) 81 851 41 24
FAX: +41 (0) 81 851 41 12
e-Mail: pia.anderwald(at)nationalpark.ch
http://www.nationalpark.ch/
Metadata: https://www.parcs.ch/snp/mmd_fullentry.php?docu_id=10263

related to this project.
for which the project has a relevance.


Research Areas:
Biodiversity

Disciplines:
zoology


Abstract:
Ergebungen 2013 (N. Santner):
A systematic bat survey is planned for the first time within the Swiss National Park in summer 2013. All park huts, as well as the more accessible caves, will be checked for occupancy by bats using bat scanners and loggers, respectively, and suitable foraging habitats will be investigated for hunting activity at dusk. Where possible, bats will be identified to species level, and all sites of presence will be mapped. Depending on sample size, a predictive map can then be derived to identify further areas within the park which may need to be investigated for bat presence in the future.

Erhebungen 214-2016 (J.R. Peter):
Die Datenlage der Fledermausvorkommen in der Schweiz ist generell unbefriedigend und häufig veraltet. Damit sind die Voraussetzungen zur lokalen und regionalen Naturschutzarbeit ungünstig. Mit dem vorliegenden Projekt sollen die vorhandenen Verbreitungsdaten ergänzt, verbessert und verfügbar gemacht werden. Mit der Arbeit sollen auch neue Anstösse zur Öffentlichkeitsarbeit gegeben werden. Eingesetzt werden mehrere Batlogger der Firma Elekon, die entweder an geeigneten Stellen während Nächten deponiert oder auf nächtlichen Begehungen mitgetragen werden. Die Aufnahmeorte sind vor allem in den zugänglichen Tälern unterhalb ca. 2000 m vorgesehen. Erfasst werden Fledermäuse im Nationalpark, aber auch in umliegenden Dörfern.

Leading questions:
Das Projekt hat zum Ziel, ein Fledermaus-Inventar für den Nationalpark zu erstellen. Outcomes werden sein: 1) eine Liste der vorkommenden Arten (soweit bestimmbar), und 2) eine Kartierung identifizierter Quartiere und Jagdgebiete. Aufgrund der gesammelten Daten (sofern genügend vorhanden) wird dann in ArcGIS eine Vorhersage erstellt, wo sonst im Park sich wichtige Habitate für Fledermäuse befinden könnten. Während der Feldarbeit werden alle Parkhütten und einige zugängliche Höhlen mittels Bat Scanner, bzw. Bat Logger, kontrolliert, sowie Transektaufnahmen in geeignetem Fledermaushabitat durchgeführt.




Last update: 5/29/20
Source of data: ProClim- Research InfoSystem (1993-2020)
Update the data of project: CH-4930

Go Back